“König Laurin” erzählt die 800 Jahre alte Sage vom Zwergenkönig Laurin in einem modernen Gewand.

Eigentlich ist es witzig zu beobachten, wie viele Filmproduktionsfirmen händeringend nach neuen Stoffen suchen.
Um nicht die “3 Musketiere” zum gefühlt 378. Mal zu verfilmen, sichert sich man z.B. die Rechte an sämtlichen halbwegs erfolgreichen Werken der jüngeren Populärliteratur, die allesamt recht rasch im Kino landeten.
So verwundert es ein wenig, wie eine jahrhundertealte Sage mit bestem Kinopotential bislang völlig außer Acht gelassen wurde.

Burg Taufers

14 km nördlich von Bruneck steht die Burg oberhalb von Sand in Taufers vor einer grandiosen Kulisse.
Kein Wunder, daß die Burg schon einige Filmrollen besetzen durfte, die bekannteste ist sicher in der herrlichen Vampirkarikatur “Tanz der Vampire” — hier hat man sogar Teile der Burg im Studio nachgebaut.
1224 erstmals urkundlich erwähnt, bekam sie ihr heutiges Gesicht erst durch Ausbaumaßnahmen im 15. Jh.
In “König Laurin” sehen wir sie teilweise als König Dietrichs Burg; Innenhof (mit Wertstoffhof ), Burgtor, und einige Gänge — hier bei 0:01:00 & 0:46:25
0:00:58
0:03:57 oder nächtens bei 1:02:36
Theo findet das Zwergenbuch; heute zeigt sich der Burghof wieder Containerfrei  0:34:08
Ankunft eines Karrens – ohne getricksten Hintergrund 0:23:21
Ohne König Dietrich, aber dafür mit üppiger Blütenpracht  1:17:56
Gartengroßhandel Theo & Similde bei 1:18:34

Gampenpass

Im Bunker am Gampenpass war König Laurins “Wohnung” eingebaut

Schlossruine Boymont

Der Marktplatz, auf dem Wittich und seine Kumpane mit salbungsvollen Worten den Dorfbewohnern für wertlosen Plunder viel Geld aus der Tasche ziehen. Mittelalterliche Frühform des Shopping-TV
Auch der Pranger von König Laurin am Ende des Filmes stand hier.
Hau den Lukas !!  0:09:46
Der “Gewinner” freut sich so, daß er freiwillig einen “Wundergürtel” kauft  0:10:52
König Laurin am Pranger  1:15:38

Porphyr – Steinbruch bei Leifers

Lager der Armeliten

Sellajoch

Am Sellajoch (2240m), direkt am Fuße des Langkofel, drehte man im Mai 2015 das Ritterturnier. 0:54:00;
0:48:52
Durch dieses Bild fährt die Stehgondelbahn zur Langkofelscharte z.B. 0:51:17
0:52:02
In östlicher Richtung beherrscht der massive Sellastock das Bild – etwas rechts ist schwach die eigentliche Paßhöhe erkennbar
0:56:20

hier schwirrt die Ritterpuppe von dannen…  0:52:37
Die Szenerie gänzlich Armelitenfrei  1:10:28
Die Wiese hat in etwa eine L-Form; auf dem östlichen, in Nord-Süd Richtung verlaufenden Teil entstand das Turnier — auf dem in Ost-West verlaufenden Teil der Angriff der Armeliten im späteren Verlauf des Filmes.
Speziell in diesem Teil der Wiese ist beim Begehen Vorsicht geboten; hier haust eine große Murmeltierkolonie, und alle paar Meter ist ein Eingangsloch zu dem verzweigten Murmeltierbau.

Direkt auf dem Parkplatz steht der Felsen, an dem sich Theo und König Laurin erstmals begegnen
Die genauen Filmperspektiven gehen oft nur mit einer Leiter….. zudem hat man hier gerne am Hintergrund herumgebastelt.

Auch der “Mount Laurin” ist bewohnt – selbst hier gibt es einen kleinen Murmeltierbau.
Nur wenige Sekunden vor diesem Foto wurde ich von einem der Bewohner argwöhnisch begutachtet; der Versuch, ein Foto zu machen ist leider gescheitert….

Grödner Joch

Auf dem Grödner Joch (2121m), findet man einen Teil der Szenerie, aus der das Bild bei 1:12:26 zusammengesetzt wurde

Schloss Moos

Hier wurde die erste Szene zu König Laurin gedreht: in der Küche fällt Theo´s Mutter einem Tollkirschenattentat zum Opfer.

Der äußerlich völlig unscheinbare Bau ist im Inneren noch unverfälscht erhalten und kann nur im Rahmen einer etwa einstündigen Führung besichtigt werden. Fotografieren ist leider nicht erlaubt.

Große Fanesalm

König Laurin & Theodor reiten auf dem Weg zur “ersten Rose” in einigen Einstellungen nahe der 2102m hoch gelegenen Almhütte durch das Herz der Fanesgruppe …

Einige Einstellungen haben es direkt in den Film geschafft
(0:40:55-seitenverkehrt; 0:40:58; 0:41:04; 0:41:57)
bei anderen wurden hier gedrehte Reitszenen vor andere Hintergründe kopiert;

z.B. vom ….

Kleiner Lagazuoi

 …. von dem in einer anderen kurzen Szene bei 0:40:43 die südlichen Fanesspitzen aufgenommen wurden.

Schloss Runkelstein

Bei 1:10:44 stellen König Dietrich und Meister Hildebrand entsetzt fest, daß sich die Katapulte nicht im
verteidigungsfähigen Zustand befinden.

Theo und Similde versuchen, die beiden vom Einsatz leichterer, alternativer Munition zu überreden…. 1:12:11
…. und über den erfolgreichen Einsatz dieser Biomunition freuen sich hier Theodor und König Dietrich 1:14:44

Runkelstein ist durch seine umfangreiche Freskenausmalung bekannt,
die es in diesem Umfang europaweit nur hier gibt.
Dreht man sich an dieser Stelle um, und folgt der Galerie wenige Meter hinüber zum “Sommerhaus”, finden sich in Dreiergruppen Darstellungen verschiedener historischer Persönlichkeiten — darunter Dietrich von Bern (!!)
Einen passenderen Platz für Szenen aus “König Laurin” hätte man kaum finden können !

Teufelshöhle bei Pottenstein

Die Teufelshöhle ist eine der bekanntesten Schauhöhlen in der Fränkischen Schweiz.
Hier war das Versteck der “ersten Rose”

Ludwigshöhle nahe Kirchahorn

König Laurins Rosengarten erblühte im Original in der fränkischen Schweiz.
Das große Höhlenportal war mit einer Green-Screen abdedeckt; hier wurden in der Nachbearbeitung
Südtiroler Bergpanoramen eingefügt.


Theo trifft in friedlicher Absicht erstmals in König Laurins Reich ein  ( 0:26:42 )
König Dietrichs Rollkommando trifft in unfriedlicher Absicht erstmals in König Laurins Reich ein  ( ab 1:03:21 )

König Laurin tritt aus diesem Gang und erblickt den blühenden Rosengarten 0:45:30
König Dietrich und seine Recken betreten die Höhle  ( 1:03:06 )
1:03:41  oder  1:05:15

Burg Leuchtenberg

Der Thronsaal von König Dietrich ist der Dürnitz der Oberpfälzer Burg
In ihrer heutigen Form erbaut überwiegend um 1300, verfiel die Burg nach dem Aussterben der
Landgrafen von Leuchtenberg 1646, bis sie 1842 einem Brand zum Opfer fiel.

1882 spaltete dann ein Blitzschlag den Bergfried und brachte die östliche Hälfte zum Einsturz
Ab 1902 wurde die noch vorhandene Bausubstanz gesichert & Teile der Burg wieder aufgebaut;
darunter auch der Turm, von dem man einen herrlichen Blick über die Umgebung genießen kann.


Schon die Türe zum Dürnitz ist eine Überraschung:
Sie zeigt die gleich an Ort und Stelle verbliebene Originalbemalung aus dem Film !!
Fehlt nur noch Theodor, der gleich den Kopf durch die Türe steckt…..  0:21:51


Auch das kleine Podest ist eine Hinterlassenschaft von König Dietrich & Meister Hildebrand. z.B. 0:06:38
König Dietrich und Hildebrand studieren gerade eine Landkarte, als sie beim Blick aus dem Fenster
die angreifenden Armeliten entdecken.   1:09:58

Der Eingang zum Dürnitz ist unauffällig – dieser Bereich der Burg entstand in einer späteren Bauphase
während des 15. Jh.
In dem kleinen Vorraum hat man auch jene Szene gedreht,
in der Theodor ein Portrait seines Vaters als Sparringpartner benutzt, um sein Gärtner-Outing zu trainieren.


Die Burg bringt bereits einige “Medienerfahrung” mit:
Sie war u.a. einer der Hauptdrehorte der ZDF-Serie “Merlin” von 1979;
mit dem damaligen Jugend-Shootingstar Thomas Ohrner als jungen Merlin in den ersten 3 Folgen.




Premiere im Mathäser

Am 28. 8. 2016 feierte “König Laurin “ im Münchner Mathäser-Filmpalast seine feierliche Premiere.
Natürlich mit fast allen Beteiligten vor & hinter der Kamera.



Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: