Hervorgehoben

Übersicht meiner Drehortguides

Bibi und Tina

Bibi und Tina —- Bibi und Tina – Voll verhext
Bibi und Tina – Mädchen gegen Jungs —- Bibi und Tina – Tohuwabohu total


—- Bullyparade – der Film —-

Der Brief für den König:

BouillonCreuzburg Mittenwald Rothenburg ob der TauberViandenWartburg

Da geht noch was —- Die drei Musketiere (2011) —-

Game of Thrones:

Nordirland: Ballintoy HarbourBinevenagh CliffsCushendunDark Hedges
Fair HeadGalbolyLarrybane QuarryMurlough BayPortsteward Strand
River QuoileShanes Castle EstatesToome
Kroatien: Baska VodaDubrovnikDubrovnik Umgebung
Split und UmgebungTrsteno Arboretum
Spanien: Alcazaba AlmeriaBardenas RealesBarrueco de ArribaBaskenland
CaceresCastillo de TrujilloCastillo de ZafraEl ChorilloGirona
ItalicaMesa RoldanPeniscolaSevillaSierra de CaldererosTabernas
Island Island II
Malta


Eine ganz heisse Nummer

Grüner wird´s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Harry Potter:

Alnwick CastleBeasdaleBerkhamstedBristolBjorliBlack Park
Burnham BeechesCorrourDowding WayDurham CathedralGlen Coe
GlenfinnanGlen NevisGloucesterGoathlandHeathgateKings Cross
LacockLeavesden StudiosLoch ArkaigLoch EiltLoch EtiveLoch Shiel
London London CityMalham CoveOxford Palmers GreenPembroke
Picket Post CloseRiver WyeSurbitonSwinley ForestVirginia Water Lake
.
Heidi (2015) — — Herr der Diebe

Honig im Kopf: HamburgSüdtirolVenedig
—- König Laurin —-

Mara und der Feuerbringer: MünchenInzellBayrischzell

Ostwind:

Opa Kaan´s HütteTeil 1 BeberbeckTeil 1 HelfensteineTeil 1 Schillig
Teil 2Teil 3: Aufbruch nach Ora (Andalusien)


Racko – ein Hund für alle Fälle —- Der Schatz der weissen Falken —- Schtonk
Der Schuh des Manitu —- Und Äktschn
Die Vampirschwestern: Teil 1Teil 2Teil 3 —-
Wer früher stirbt, ist länger tot —- Wer´s glaubt, wird selig

Wickie und die starken Männer:

SachenbachZwergernBad HeilbrunnMangfalltalMalta & Gozo

Wickie auf grosser Fahrt:

Aufbau Set SachenbachSachenbach (Flake)NiedernachMaltaBurghausenDeisenhofen
Wikingerboot
.
Winnetou —- Die Wolf Gäng

externer Link: meine Website mit zusätzlichen Infos / Karten

Pan Tau (2020) – Drehorte

Eine Kultfigur der frühen 70er Jahre war zweifellos Pan Tau. Der immer korrekt gekleidete Herr mit Schirm & seiner magischen Melone.
Stumm, aber stets hilfsbereit versucht er seinen Freunden aus allerlei Situationen herauszuhelfen; und manchmal verschlimmbessert er die Lage ungewollt. Das Ganze war ungemein charmant & mit unaufdringlichem humanistischen Geist in Szene gesetzt.
Im Zuge der Vintage-Welle ist die neulich auf DVD erschienene Serie auch ein Zeitzeugnis aus der CSSR der 1970er Jahre, da lohnen sich manche Blicke auf den Hintergrund des Geschehens.

Jetzt hat man die Serie wiederbelebt und in die Neuzeit verfrachtet; aus Gründen besserer internationaler Vermarktung mit teils englischen Schauspielern auf Englisch gedreht. Trotz vieler neuer Aspekte hat man den Geist der alten Serie ganz passabel in die Gegenwart transformiert.

Die Serie entstand in München , sowie im weiteren Umland.

Jasberg

Die Folge “Blauer Honig” spielt auf einem Bauernhof;
dieser steht im Dietramszeller Ortsteil Jasberg, etwa 5 km westlich von Holzkirchen.

Auch die Anfahrt zum idyllisch auf einer sanften Anhöhe gelegenen Gehöft ist nahe des Weilers gedreht worden.
S1 E6, 02:43 Hier die Fußgängerversion ohne Drohne


S1 E6, 02:57 — auch 21:32

S1 E6, 21:45

Das Kirchlein St. Quirin und St. Katharina; dahinter der Bauernhof. Dieser ist jedoch Privatgelände.
S1 E6, 22:36


Die für den normalen Ausflügler fotografierbare Version von S1 E6, 21:11
Die eigentliche Kameraposition war weiter hinten & höher, direkt am Rande des Gehöftes
und verwendete ein leichtes Teleobjektiv.


In Folge 8 geht es in den Urlaub. Die Anreise aus eigener Motorkraft; bzw. nach Panne mit Vorspann durch einen älteren Traktor hier bei 04:02 ist nahe Obersöchering gedreht worden, ebenso die Busreise im weiteren Verlauf der Episode.

Pan Tau als blinder Passagier auf dem Dach  S1 E8 — 03:18

Endlich am Campingplatz angekommen !!  S1 E8, 04:09

S1 E8, 09:34

Der Bus rauscht am Ruhebankerl vorbei  S1 E8, 21:09

Hier läßt sich der Busschaffner nach spontaner Frühverrentung aussetzen, und der Bus fährt weiter  S1 E8, 21:59

Weitere Infos & Karten bei www.bdyg.de

Game of Thrones – Drehorte – Island II

Skogafoss

Am Anfang der 8. Staffel machen Jon & Daenerys einen Ausflug (im wahrsten Sinne des Wortes) auf Drachen zu einem lauschigen Plätzchen am Fuße eines Wasserfalles.
Der Wasserfall ist letztlich Computergeneriert, wenngleich man auf bewährte Vorlagen zurückgegriffen hat.
Der untere Hauptkatarakt mit den umgebenden Felsen ist nichts anderes als der Skogafoss;
hier gänzlich Touristenfrei.
Wie der nahegelegene Seljalandsfoss liegt der Wasserfall in Sichtweite neben der Ringstrasse.

Fjadrargljufur

Die Schlucht, durch die Daenerys und Drachenrittnovize Jon in S8 E1 fliegen
Etwa 3 km über die 206 ab der Ringstrasse.
Nur knapp die Hälfte geteert; kleines Infozentrum.

Die Schlucht ist 1 km lang, sie kann von einem Weg am Ostrand und einigen Aussichtsplattformen eingesehen werden.
Weitere Wege oder Querfeldeinausflüge sind untersagt, da wacht ein Ranger darüber.
Seit sich ein kanadischer Trällerbubi hier in einem Musikvideo im Moos wälzte – und Heerscharen der Zahnspangen-Gefolgschaft glaubten, dasselbe tun zu müssen, hat man hier aus Rücksicht auf die fragile Vegetation den Besucherstrom auf entsprechend angelegte Wege kanalisiert.
Die Schlucht ist durch schmale Felsrippen gegliedert; man kann auf vielen heute noch Pfade erkennen, die auf den sauschmalen Graten bis zu einer Aussichtsplattform und Wendeplatz von der Größe einer Kuchenplatte führen.
Und auf 3 Seiten geht es locker mal 70m fast senkrecht hinunter.

Dyrholaey Strand

Etwa 6 km westlich von Vik; der Strand von Ostwacht in S7, E5 & E6
In Zusammenhang mit dieser Location taucht immer wieder der näher am 320-Einwohner Dorf
Vik i Myrdal gelegene Reynisfjara Strand auf; der schwarze Strand mit seinen vorgelagerten Basaltnadeln ist fotogen und ein beliebtes Ausflugsziel, zudem einfach zu erreichen — mit dem Drehort des Strandes vor Ostwacht an der See hat er aber nichts zu tun.
Dieser liegt westlich des markanten Dyrholaey – Felsens; bei der Anfahrt zum Dyrholaey auf der Strasse 218 kann man den Felsen erkennen, der auch vor dem Strand von Ostwacht liegt.
Wie deutlich zu sehen, wurde das Bild für die Serie stark bearbeitet:
Nur die Felsen rechts & links (mit dem Leuchtturm) sind übriggeblieben, der markante Torbogen und die kleine Felsnadel verschwinden unter der hoch aufragenden Mauer.

Höfdabrekka

Die Frostfänge sowie die Faust der ersten Menschen aus der 2. Staffel und deren Umgebung sind gut
10 km nordöstlich von Vik i Myrdal zu finden. Man fährt die Strasse 214 knapp 8 km hinauf; Schotterweg, einige ordentliche Steigungen.
Hier zieht die Nachtwache durch unberührten Schnee, während Sam über die Schönheit
der Landschaft schwärmt S2 E5 24:52

Die “Faust der ersten Menschen”,
digital unbearbeitet wie sie etwa bei S2 E8 21:54 zu sehen ist.
Ob die Ansicht des Berges von unten irgendwo in Natura existiert, oder ob es sich ebenfalls um CGI handelt, kann ich nicht sagen.
Die Szenen auf der Faust entstanden hier am Ende des Geländerückens.
Vorsicht, der Weg von der Strasse hinunter ist rutschiger, als das aussieht !

Jon blickt von der “Faust der ersten Menschen” nachdenklich in die Ferne  S2 E5 26:22
Die bräunlich schimmernde Schicht über dem Horizont ist kein Dunst, sondern Staub und feiner Sand, der von dem böigen Sturm im Myrdalssandur aufgewirbelt wurde.

S2 E8 24:07

Hier hat man wieder digital nachgeholfen:
Neben dem Berg rechts in der Ferne hat man nach links noch eine ganze Bergkette eingefügt.
S2 E5 25:55

Svinafellsjökull

Hier versucht Ygritte zu fliehen.  S2 E6 21:50
An diesem Vatnajökull-Nebengletscher drehte man viele Einstellungen jenseits der Mauer
aus der 2. & 7. Staffel, jeweils gemischt mit Aufnahmen am Innstavatn.
U.a. die Attacke der Nachtwache auf eine Gruppe Wildlinge; wobei sich Jon & Ygritte erstmals begegnen,
und dann auf der Suche nach den abhanden gekommenen Kameraden der Nachtwache umherirren.
Auch der Anmarsch der Wiedergänger-Napping-Truppe in der 7. Staffel entstand teilweise hier.
Durch die nahe Ringstrasse ist der Gletscher bequem zu erreichen und er hat schon eine erstaunliche Filmkarriere, weshalb er bei Einheimischen den Spitznamen “Hollywoodgletscher” trägt.

In der Kurve am Flugfeld zweigt neben der Strasse zum Besucherzentrum auch eine hoppelige Schotterpiste von der Ringstrasse ab; sie endet nach 2 km auf einem Parkplatz. Gleich hinter dem Zaun entstand obige Szene. Man kann den Weg am Hang noch ein kleines Stück entlangkraxeln, allerdings ist hier die Steinschlaggefahr beträchtlich.


Man drehte hier nahe am Parkplatz die Gefangennahme von Ygritte  S2 E6 18:54
Zztl. sind etliche Steine ab- bzw. nachgerutscht; auch der Gletscher ist in den letzten 10 Jahren sichtlich schmäler geworden.

S7 E6 04:05
Diese Bilder sind von der gegenwärtigen Endmöräne aufgenommen.
Man erreicht sie gut an 2 Stellen: Ein Weg beginnt direkt am Hotel Skaftafell (Privatweg, vorher fragen !)
Der andere wurde vermutlich im Zusammenhang mit Dreharbeiten angelegt, anders kann man sich das nicht erklären.
Er zweigt einen halben Kilometer nordwestlich vom Hotel Skaftafell von der Ringstrasse ab,
ein Schotterweg, der aber im Gegensatz zu seinem 1 km entfernten Kollegen mit feinem und gewalztem Sand bedeckt ist, und auf einem großen Parkplatz endet. Dort ist eine Schranke, die nur Fußgänger durchläßt, man erreicht auf bequemen Fahrweg nach 500m den Gletscher.

Blick wie bei S7 E6 06:05, gedreht wurde natürlich auf dem Gletscher
Vor Ort werden Touren auf dem Gletscher in verschiedenen Längen & Schwierigkeitsgraden angeboten.

Fjallsarlon

S2 E8 05:52
Immer wieder taucht im Zusammenhang mit Drehorten zu „Game of Thrones“ die Gletscherlagune Jökulsarlon auf. Leider knapp daneben, gedreht wurde für die 2. Staffel am unbekannteren, 8 km westlich gelegenen Fjallsarlon. Ebenfalls eine Gletscherlagune, jedoch deutlich kleiner; hier treffen Ygritte mit ihrer Truppe & ihrem Gefangenen Jon auf den Herrn der Knochen + Gefolge + Quorin Halbhand

Innstavatn / Fremstavatn

Am Fremstavatn checken Jon und seine Gefangene Ygritte im 0-Sterne Hotel “Zur gefrorenen Krähe” ein;
keine Heizung, kein Licht, kein Zimmerservice, kein Frühstück.  S2 E6 41:00

Und wieder einmal kann ich zwei Filming Locations aus Game of Thrones präsentieren, die man anderswo bisher vergeblich gesucht hat.
Der Innstavatn ist der erste einer Reihe von 4 hintereinanderliegenden kleinen Seen, die ein paar Kilometer abseits der Ringstrasse an der F985 liegen. Die ersten 3 liegen sehr nahe beieinander, der abgelegenste & unterste ist der Fremstavatn, er speist ein kleines Wasserkraftwerk.
Im Umfeld der Gewässer entstanden Szenen für die 2. & 7. Staffel;
in beiden Fällen im Wechsel mit Einstellungen, die am Svinafjellsjökull gedreht wurden.
In S2 E6 ab 41:00 ist am Fremstavatn Jon mit Ygritte unterwegs, und bereiten ihr kärgliches Nachtlager.
In der darauffolgenden Episode ab 05:18 ist die Stelle nahe dem Seeufer noch einmal zu sehen.
Alle weiteren Drehorte finden sich im Dunstkreis des Innstavatn:
In S2 E10 ab 50:10 findet Quorin Halbhand durch Jon seinen Tod; diese Szene entstand direkt auf der F 985
an der 1. Rechtskehre nach der Brücke über den Stadarda. 
Von hier erblickt Jon bei 53:05 erstmals das Lager der Wildlinge.
In der 7. Staffel ist das Wiedergänger-Entführungskommando („Suicide Squad“) noch frohen Mutes unterwegs.  z.B. S7 E6 02:45 oder 12:13

S2 E6 41:59

Frostiges Erwachen am anderen Morgen  S2 E7 05:44

S2 E7 06:31

Quorin Halbhands Ende direkt auf der F 985; die Ansicht ist an den Rändern etwas retuschiert
S2 E10 50:29
Wenn im Anschluss Jon erstmals auf das Wildlingslager blickt; wurde der Hintergrund massiv retuschiert, eigentlich blieb nur der Berg links übrig

Anmarsch der Wildlinge an derselben Stelle   S2 E10 49:55

Das Untoten-Entführungskommando oder „Suicide Squad“ auf der Suche nach einer lebendigen Leiche
S7 E6 12:13
Die Szenen der 7. Staffel drehte man grob in der Nordostecke des Innstavatn.

Diese Ansicht bei S7 E6 12:21 ist seitenverkehrt.

 S7 E6 13:15

Weitere Fotos & Karten bei www.bdyg.de

Honig im Kopf – Drehorte Venedig

Die Reise mit dem Dreirad führt Tilda und Amandus zuletzt über die Riviera San Nicolo am Lido ,
den Hintergrund bestimmt die markante Kuppel der Votivkapelle von Santa Maria Elisabetta (“S.M.E.”) 

( 1:49:09 )
Endstation für das 3rad ist ein Steg auf der Insel San Servolo !! ( 1:49:17 )
1:49:15
Das Inselchen ist nur knapp 5 Hektar gross (!), und eigentlich braucht kein Mensch auf diesem höchst übersichtlichen Fleckchen Erde ein motorisiertes Transportmittel, für daß es nicht einmal befahrbare Wege gibt…..

weiter geht es mit dem venezianischen Wassertaxi 
( wessen Etat diese sündteure Fortbewegung nicht zuläßt: Vaporetto Linie 20 )  1:49:35
Die Rosenbachs (Mama & Papa bzw. Opa & Enkel) beziehen zufälligerweise dasselbe Hotel.
Die Szenen an der Rezeption sind tatsächlich im Hotel Bauer gedreht worden;
die Restaurantterrasse ist nur wenige Meter weiter im Hotel Regina.
Beide Hotels liegen direkt am südlichen Ende des Canale Grande, und nahe des Markusplatzes.

Hotel Bauer (rechts, rote Markise) und Hotel Regina (ganz links)
Amandus & Tilda schlendern bei 1:49:53 etwas abseits üblicher Touristentrampelpfade durch den Corte Nova
Nur eine Straßenecke weiter führt die Suche nach Amandus & Tilda durch die Via Guiseppe Garibaldi ( 1:49:57 )
 Wenige Meter weiter befragen Nico und Sarah einige Passanten ( 1:50:03 )
Das spielt am unmittelbaren Beginn der Riva dei Sette Martiri an der Mündung des Rio de la Tana.

Das Tänzchen mit Opa bei 1:50:05 entstand im Mercato di Pesce, dem Fischmarkt.
Das Gebäude steht unmittelbar südlich der bekannten Pescheria am Canale Grande.

Die beiden Brücken, an denen sich die Rosenbachs bei 1:50:14 so elegant verfehlen,
sind die Ponte dei Conzafelzi & die Ponte Tetta.
Tilda & Amandus beim Eisessen auf dem (trockenen) Markusplatz …   1:50:27
hier zur Abwechslung die Variante mit dem beginnenden “Aqua Alta”; dezent drückt das Wasser durch die Gullys nach oben….

1:50:23  ein Geduldsspiel, bis das Bild ohne Menschenmassen direkt vor der Linse auf dem Chip war…..
Tilda wacht auf und muß feststellen, daß Amandus verschwunden ist, und rennt durch den Mercato Rialto zum Bootsanleger.
Alle 3 Drehorte liegen dicht beieinander nahe der Rialtobrücke.

das nördliche Ende der Calle de la Donzella  1:58:15
im Sotoportego del Banco Giro  1:58:17 & 1:58:23
Nur 20m weiter, an der östlichen Ecke von San Giacometo,
 passiert sie zwei stadtplanstudierende Mädchen – die sind nicht zufällig im Bild;

das waren Emmas Lichtdoubles…..
 1:58:21 & 1:58:26
Von dieser Stelle sind es nur noch 50 Meter bis zur Rialtobrücke

Tilda springt im letzten Moment auf das Boot in Richtung Lido. ( 1:58:33 )
Da sitzt doch Opa…. !!!  1:59:07
Hier klettert Tilda wieder ins Trockene; nur weil der Bootsführer den Begriff “Bedarfshalt” nicht kannte…..  2:00:01
…… und endlich finden Nico & Sarah ihre Tochter & Opa wieder, während Amandus lethargisch auf der Bank sitzt  2:01:55    Zufällig durch das Bild gerauscht: der venezianische Notarzt



Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress

König Laurin — Drehorte

“König Laurin” erzählt die 800 Jahre alte Sage vom Zwergenkönig Laurin in einem modernen Gewand.

Eigentlich ist es witzig zu beobachten, wie viele Filmproduktionsfirmen händeringend nach neuen Stoffen suchen.
Um nicht die “3 Musketiere” zum gefühlt 378. Mal zu verfilmen, sichert sich man z.B. die Rechte an sämtlichen halbwegs erfolgreichen Werken der jüngeren Populärliteratur, die allesamt recht rasch im Kino landeten.
So verwundert es ein wenig, wie eine jahrhundertealte Sage mit bestem Kinopotential bislang völlig außer Acht gelassen wurde.

Burg Taufers

14 km nördlich von Bruneck steht die Burg oberhalb von Sand in Taufers vor einer grandiosen Kulisse.
Kein Wunder, daß die Burg schon einige Filmrollen besetzen durfte, die bekannteste ist sicher in der herrlichen Vampirkarikatur “Tanz der Vampire” — hier hat man sogar Teile der Burg im Studio nachgebaut.
1224 erstmals urkundlich erwähnt, bekam sie ihr heutiges Gesicht erst durch Ausbaumaßnahmen im 15. Jh.
In “König Laurin” sehen wir sie teilweise als König Dietrichs Burg; Innenhof (mit Wertstoffhof ), Burgtor, und einige Gänge — hier bei 0:01:00 & 0:46:25
0:00:58
0:03:57 oder nächtens bei 1:02:36
Theo findet das Zwergenbuch; heute zeigt sich der Burghof wieder Containerfrei  0:34:08
Ankunft eines Karrens – ohne getricksten Hintergrund 0:23:21
Ohne König Dietrich, aber dafür mit üppiger Blütenpracht  1:17:56
Gartengroßhandel Theo & Similde bei 1:18:34

Gampenpass

Im Bunker am Gampenpass war König Laurins “Wohnung” eingebaut

Schlossruine Boymont

Der Marktplatz, auf dem Wittich und seine Kumpane mit salbungsvollen Worten den Dorfbewohnern für wertlosen Plunder viel Geld aus der Tasche ziehen. Mittelalterliche Frühform des Shopping-TV
Auch der Pranger von König Laurin am Ende des Filmes stand hier.
Hau den Lukas !!  0:09:46
Der “Gewinner” freut sich so, daß er freiwillig einen “Wundergürtel” kauft  0:10:52
König Laurin am Pranger  1:15:38

Porphyr – Steinbruch bei Leifers

Lager der Armeliten

Sellajoch

Am Sellajoch (2240m), direkt am Fuße des Langkofel, drehte man im Mai 2015 das Ritterturnier. 0:54:00;
0:48:52
Durch dieses Bild fährt die Stehgondelbahn zur Langkofelscharte z.B. 0:51:17
0:52:02
In östlicher Richtung beherrscht der massive Sellastock das Bild – etwas rechts ist schwach die eigentliche Paßhöhe erkennbar
0:56:20

hier schwirrt die Ritterpuppe von dannen…  0:52:37
Die Szenerie gänzlich Armelitenfrei  1:10:28
Die Wiese hat in etwa eine L-Form; auf dem östlichen, in Nord-Süd Richtung verlaufenden Teil entstand das Turnier — auf dem in Ost-West verlaufenden Teil der Angriff der Armeliten im späteren Verlauf des Filmes.
Speziell in diesem Teil der Wiese ist beim Begehen Vorsicht geboten; hier haust eine große Murmeltierkolonie, und alle paar Meter ist ein Eingangsloch zu dem verzweigten Murmeltierbau.

Direkt auf dem Parkplatz steht der Felsen, an dem sich Theo und König Laurin erstmals begegnen
Die genauen Filmperspektiven gehen oft nur mit einer Leiter….. zudem hat man hier gerne am Hintergrund herumgebastelt.

Auch der “Mount Laurin” ist bewohnt – selbst hier gibt es einen kleinen Murmeltierbau.
Nur wenige Sekunden vor diesem Foto wurde ich von einem der Bewohner argwöhnisch begutachtet; der Versuch, ein Foto zu machen ist leider gescheitert….

Grödner Joch

Auf dem Grödner Joch (2121m), findet man einen Teil der Szenerie, aus der das Bild bei 1:12:26 zusammengesetzt wurde

Schloss Moos

Hier wurde die erste Szene zu König Laurin gedreht: in der Küche fällt Theo´s Mutter einem Tollkirschenattentat zum Opfer.

Der äußerlich völlig unscheinbare Bau ist im Inneren noch unverfälscht erhalten und kann nur im Rahmen einer etwa einstündigen Führung besichtigt werden. Fotografieren ist leider nicht erlaubt.

Große Fanesalm

König Laurin & Theodor reiten auf dem Weg zur “ersten Rose” in einigen Einstellungen nahe der 2102m hoch gelegenen Almhütte durch das Herz der Fanesgruppe …

Einige Einstellungen haben es direkt in den Film geschafft
(0:40:55-seitenverkehrt; 0:40:58; 0:41:04; 0:41:57)
bei anderen wurden hier gedrehte Reitszenen vor andere Hintergründe kopiert;

z.B. vom ….

Kleiner Lagazuoi

 …. von dem in einer anderen kurzen Szene bei 0:40:43 die südlichen Fanesspitzen aufgenommen wurden.

Schloss Runkelstein

Bei 1:10:44 stellen König Dietrich und Meister Hildebrand entsetzt fest, daß sich die Katapulte nicht im
verteidigungsfähigen Zustand befinden.

Theo und Similde versuchen, die beiden vom Einsatz leichterer, alternativer Munition zu überreden…. 1:12:11
…. und über den erfolgreichen Einsatz dieser Biomunition freuen sich hier Theodor und König Dietrich 1:14:44

Runkelstein ist durch seine umfangreiche Freskenausmalung bekannt,
die es in diesem Umfang europaweit nur hier gibt.
Dreht man sich an dieser Stelle um, und folgt der Galerie wenige Meter hinüber zum “Sommerhaus”, finden sich in Dreiergruppen Darstellungen verschiedener historischer Persönlichkeiten — darunter Dietrich von Bern (!!)
Einen passenderen Platz für Szenen aus “König Laurin” hätte man kaum finden können !

Teufelshöhle bei Pottenstein

Die Teufelshöhle ist eine der bekanntesten Schauhöhlen in der Fränkischen Schweiz.
Hier war das Versteck der “ersten Rose”

Ludwigshöhle nahe Kirchahorn

König Laurins Rosengarten erblühte im Original in der fränkischen Schweiz.
Das große Höhlenportal war mit einer Green-Screen abdedeckt; hier wurden in der Nachbearbeitung
Südtiroler Bergpanoramen eingefügt.


Theo trifft in friedlicher Absicht erstmals in König Laurins Reich ein  ( 0:26:42 )
König Dietrichs Rollkommando trifft in unfriedlicher Absicht erstmals in König Laurins Reich ein  ( ab 1:03:21 )

König Laurin tritt aus diesem Gang und erblickt den blühenden Rosengarten 0:45:30
König Dietrich und seine Recken betreten die Höhle  ( 1:03:06 )
1:03:41  oder  1:05:15

Burg Leuchtenberg

Der Thronsaal von König Dietrich ist der Dürnitz der Oberpfälzer Burg
In ihrer heutigen Form erbaut überwiegend um 1300, verfiel die Burg nach dem Aussterben der
Landgrafen von Leuchtenberg 1646, bis sie 1842 einem Brand zum Opfer fiel.

1882 spaltete dann ein Blitzschlag den Bergfried und brachte die östliche Hälfte zum Einsturz
Ab 1902 wurde die noch vorhandene Bausubstanz gesichert & Teile der Burg wieder aufgebaut;
darunter auch der Turm, von dem man einen herrlichen Blick über die Umgebung genießen kann.


Schon die Türe zum Dürnitz ist eine Überraschung:
Sie zeigt die gleich an Ort und Stelle verbliebene Originalbemalung aus dem Film !!
Fehlt nur noch Theodor, der gleich den Kopf durch die Türe steckt…..  0:21:51


Auch das kleine Podest ist eine Hinterlassenschaft von König Dietrich & Meister Hildebrand. z.B. 0:06:38
König Dietrich und Hildebrand studieren gerade eine Landkarte, als sie beim Blick aus dem Fenster
die angreifenden Armeliten entdecken.   1:09:58

Der Eingang zum Dürnitz ist unauffällig – dieser Bereich der Burg entstand in einer späteren Bauphase
während des 15. Jh.
In dem kleinen Vorraum hat man auch jene Szene gedreht,
in der Theodor ein Portrait seines Vaters als Sparringpartner benutzt, um sein Gärtner-Outing zu trainieren.


Die Burg bringt bereits einige “Medienerfahrung” mit:
Sie war u.a. einer der Hauptdrehorte der ZDF-Serie “Merlin” von 1979;
mit dem damaligen Jugend-Shootingstar Thomas Ohrner als jungen Merlin in den ersten 3 Folgen.




Premiere im Mathäser

Am 28. 8. 2016 feierte “König Laurin “ im Münchner Mathäser-Filmpalast seine feierliche Premiere.
Natürlich mit fast allen Beteiligten vor & hinter der Kamera.



Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress

Die Wolf Gäng

Die beliebte Buchreihe schrieb Wolfgang Hohlbein beginnend ab 2007, als gerade das Finale eines britischen Zaubererepos weltweit millionenfach über die Ladentheken wanderte; bzw. durch die Kartons der Onlinehändler….

Parallelen sind nun wirklich nicht zu übersehen, aber da das zentrale Trio jeder für sich mit einer spezifischen Schwäche seiner “Spezies” kämpft, bekommt die Geschichte doch noch seinen ganz eigenen Reiz. Zudem wirkt die magische Gemeinschaft hier nicht aus der Zeit gefallen, da die Akteure nicht mit Eulen, Raben und dergleichen kommunizieren, sondern Smartphones, PC, Autos und andere Errungenschaften der Muggelwelt ganz selbstverständlich neben diversen Zauberergimmicks verwenden.

Alsfeld
Vlad und Barnabas fahren erstmals in das magische Städtchen Crailsfelden hinein – Untere Fuldaer Gasse

Das Wohnhaus von Tepes Senior & Junior (Rossmarkt, Ecke Badgasse)

Der Blick in die Gegenrichtung – nachdem sich Barnabas des Miststückes Circemeyer schwungvoll entledigt hat

In Bildmitte das Weinhaus, im Film stellt es das Rathaus dar – dafür bekam es eine Arkadenkulisse vor das Erdgeschoss gesetzt; alles oberhalb war dann CGI.
Das echte Rathaus (rechts) vertreibt als Bausatz im Maßstab 1:87 die Firma Kibri.

Heute findet keine SoFi statt….
Hier auf dem Kirchplatz studieren Faye, Wolf & Vlad das leider an der entscheidenden Stelle unvollständige “Allwissende Buch”
der etwas versteckt auf einem kleinen Platz aufgestellte Grabbrunnen ist einer der Orte, an dem die 3 Freunde dem Geheimnis etwas näherkommen.
Nahe des Grabbrunnen ist die kleine Gasse mit dem ungewöhnlichen Namen „Blaupfütze“.
Hier flüchtet Faye vor Circemeyers Fluch.
Nur wenige Schritte neben dem Kirchplatz führt ein Durchgang untern dem Turm der Walpurgiskirche hindurch.
Hier erfindet Wolf am Ende des Filmes den Namen der “Gang”
Büdingen
Das Jerusalemer Tor spielt das Stadttor von Crailsfelden….
…. im direkt oberhalb gelegenen “Grossen Bollwerk” entstanden die Szenen in der verbotenen Bibliothek,
sowie der “Abgrund des Nichtwissens”, im benachbarten Hexenturm bewachte höchstwahrscheinlich der
Hund den Zugang zur Bibliothek – und wurde von Wolf artgerecht abgelenkt.
Das Innere beider Türme ist leider nicht öffentlich zugänglich.

Rauischholzhausen

Die von einem Troll bewachte Brücke ist der einzige Zugang zum magischen Reservat um Crailsfelden.
Brücke und Umgebung wurden von Filmteam umfrisiert, auch 3 Fake-Bäume hat man dazugestellt.


Hier fehlt das für den Film hinzugefügte Mauerfragment

Weitere Infos / Karten bei www.bdyg.de


Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress

Game of Thrones – Malta

Fort Manoel

Die ab 1722 vom Johanniterorden erbaute Festung war die vorletzte große Festungsanlage,
die auf Malta gebaut wurde, gleichzeitig der Höhepunkt der maltesischen Bastionärbefestigungen.

Hier fand der erste unerwartete “Höhepunkt” der GoT-Saga statt:
Die Hinrichtung von Ned Stark S1 E9, ab 48:17

In S1 E10 ab 10:45 bekommt Sansa von Joffrey die aufgespießten Köpfe ihrer Verwandtschaft präsentiert.

In derselben Folge ab 38:45 versammelt Joren hier seinen menschlichen Nachschub für die Nachtwache;
Arya lernt dabei Gendry, Heiße Pastete und Lomme kennen.
Diese Szene ist im nordwestlichen Festungsgraben zwischen der Tenaille und dem Ravelin entstanden.

Blick von Valletta auf das Fort

Ned Starks Hinrichtungsstätte in S1 E9

S1 E9  49:47

Sansa ist kurz davor, Joffrey von dieser Brücke zu stoßen – doch Sandor Clegane kann sie noch unauffällig von dieser Dummheit bewahren.
Dieser Drehort muß von unten abgelichtet werden, die Galerie im 1. Stock ist leider nicht zugänglich.


Joren und seine “Anwärter” für die Nachtwache sammeln sich hier vor ihrem Abmarsch nach Norden. Während im Inneren der Festung die Renovierung weit fortgeschritten ist, präsentiert sich der Festungsgraben 2019 noch als Großbaustelle   S1 E10  40:51
Das lange Zeit vernachlässigte und baulich heruntergekommene Fort wird seit einigen Jahren aufwendig restauriert und ist daher nur an einzelnen Terminen zugänglich; i.d. Regel an einem Sonntag.
Infos z. B. unter der Facebook-Seite “Fort Manoel Events”

Zugang durch das schöne Haupttor im Osten oder die Brücke über den Festungsgraben im Nordwesten.
Ab Bushaltestelle “Gzira” ( Hauptlinien: 13 – 16 ) läuft man 10 Minuten.


Valletta

In der kleinen Eagle Street oder Triq L-Ajkla köpft Arya nach der Flucht aus dem roten Bergfried eine Taube, bettelt dann einen Bäcker an, bevor sie der aufgeregten Menschenmenge zu Baelors Septe folgt….
S1 E9  47:17

S1 E9  47:17

Migra i Ferha

Lager der Dothraki bei Khal Drogos Tod.
Hier findet auch die Wiedergeburt von Daenerys aus dem Scheiterhaufen statt; drei Jungdrachen inclusive….
S1 E9, ab 20:00, sowie S1 E10

Für maltesische Verhältnisse recht einsames und abgelegenes Ausflugsziel mit einer Zip-Line.
Trotz des dichten Busnetzes ist diese Location nur mit einem längeren Fußmarsch oder per Auto zu erreichen,
zum Mdina Gate sind es 8km auf einer schmalen und frisch geteerten Straße, die hier auf einem Parkplatz endet.

Khal Drogo kann sich nur noch mit Mühe auf dem Pferd halten   S1 E9  20:04

S1 E10  48:21

Der Geburtsort der Drachen ist teilweise ein ganz schnöder Parkplatz  S1 E10  49:52


S1 E10  49:46

Mdina Gate

Die auf einem Hügelzug gelegene Stadt ist vollständig von einer Stadtmauer umgeben und war im 16.Jh zeitweise
die Hauptstadt von Malta.
Der Hauptzugang ist auch das Stadttor von Königsmund in S1 E3 ab 18:17 und 27:41


S1 E3  18:26

Catelyn und Ser Roderick werden von zwei Reitern der Stadtwache erwartet  S1 E3  18:35

Ned verabschiedet sich von seiner Frau; wie die beiden nicht wissen, ein letztes Mal…..  S1 E3 27:41

Pjazza Mesquita

…. in Mdina; hier steht Baelishs Bordell,
vor dem es zu der unerfreulichen Begegnung zwischen Ned Stark und Jaime Lannister kommt.
S1 E3, ab 23:25 & S1 E5, ab 48:35

Petyr Baelish begleitet den ahnungslosen Ned Stark zum geheimen Treffen mit seiner Frau  S1 E3  23:25


S1 E3  23:30

“Sieh an, so ein kleines Rudel Wölfe”  S1 E5  48:39

S1 E5  51:30

Dominikanerkloster Rabat

In den Gärten trifft sich Ned Stark mit Cersei und eröffnet ihr, den wahren Vater ihrer Kinder zu kennen.  S1 E7, ab 06:24

Der Kreuzgang des Klosters ist zu wechselnden Zeiten für die Öffentlichkeit zugänglich,
das Innere des Garten bleibt jedoch versperrt.

Die Buslinien 52 und 56 halten direkt vor der Haustüre an der Haltestelle “Dumnikani”

St. Anton Palace

Der Palast in Attard ist die offizielle Residenz des maltesischen Staatspräsidenten

Er diente als Drehort für Szenen im roten Bergfried; die Ankunft der Starks  S1 E3, ab 02:00;
Ned wird über eine Zusammenkunft des kleinen Rates informiert  S1 E5, ab 29:26
Baelish und Varys versichern Ned die Unterstützung der Stadtwache  S1 E7, ab 50:41
Lannister Soldaten ermorden etliche Diener der Starks  S1 E8, ab 02:21,
dafür erdolcht Arya hier ihren ersten Lästling…

In den Gärten des Palastes unterhält sich Ned Stark mit Petyr Baelish  S1 E4, ab 27:15

S1 E7 51:03

Diese mehrfach verwendete Location und der direkt anschließende Gang läßt sich nur durch ein vergittertes Tor vom öffentlich zugänglichen Garten aus fotografieren.
Die Gartenszenen mit Ned & Petyr drehte man im ebenfalls nicht zugänglichen Präsidentengarten
in der Nordwestecke des Komplexes.



Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress

Game of Thrones – Drehorte – Island

Island ist das Land nördlich der Mauer, aber auch einige Szenen südlich davon sind hier gedreht worden, sogar eine Essos-Szene ist dazwischengerutscht

Pingvellir Nationalpark

Etwas abseits des Besucherstromes liegt in einer Geländerinne parallel zur Nebenstrasse 550 diese Location, an der die Wildlinge zu Beginn der 4. Staffel Besuch von den Tenns bekommen S4 E1 29:54
S4 E1 28:35
Die Bluttor-Location liegt schon im Hauptteil des Nationalparkes; sehr praktisch von dem kleinen Parkplatz „P3“ in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. S4 E8 37:16
Die Geländerinne vor dem Bluttor ist relativ kurz, nach 100m schlechten Weges hat man einen komfortablen Wanderweg erreicht. Hier kommen Sansa & Kleinfinger, sowie Arya und Sandor des Weges. S4 E5 10:22
Sansa und Baelish begehren Einlaß nach Hohenehr S4 E5 10:09
Der Nationalpark liegt genau auf der tektonischen Grenze zwischen der eurasischen und amerikanischen Platte, und ist von einen System parallel verlaufender Gräben durchzogen. Vereinfacht gesagt: links Amerika, rechts Europa
Der Öxarafoss; er ist am Ende der 4. Staffel zu sehen, wenn sich Arya auf den Weg nach Braavos macht. Den genauen Kamerastandort rechts neben der Fallkante kann man heute nicht mehr erreichen; man hat alle wilden Trampelpfade im Nationalpark gesperrt und lenkt die Besucherströme auf ausgebaute Wege, um die Vegetation zu schützen.

Hengill

In den nördlichen Ausläufern dieses ruhenden Vulkanes liegt nicht nur Islands zweitgrößtes geothermales Kraftwerk und die Warmwasserheizung der Hauptstadt – es finden sich auch zwei GoT-Drehorte.
Hier der bekannte Platz, an dem sich zum Finale der 4. Staffel Brienne von Tarth und Sandor Clegane ihre epische Klopperei liefern.

Arya übt mit dem Schwert S4 E10 40:12
S4 E10 40: 05
Brienne und Podrick treffen auf Arya und Sandor S4 E10 41: 54
Hier sprechen bereits die Schwerter S4 E10 43: 42
Der Drehort ist von einem Parkplatz an der Strasse 435 nur 200m entfernt
S4 E10 45: 26
S4 E10 45: 37
Hier kommt der schwerverletzte Sandor Clegane zu liegen…. S4 E10 46: 36
….. bis sich Arya noch das Silber an sich nimmt, und ihn seinem Schicksal überläßt




.
Die andere, unbekannte Location am Hengill ist der Lagerplatz, an dem Arya versucht,
Sandors eiternde Wunde auszubrennen S4 E7 27:15
S4 E7 27:27
S4 E7 27: 41
S4 E7 28: 16

Pjorsardalur

Die Pjorsa ist mit 230 km Islands längster Fluß. Wo sie sich dem aktiven Vulkan Hekla nähert, liegt oberhalb der bei einem Ausbruch des Hekla 1104 verschütteten Wikingerbauernhofes Stöng der kleine Talgrund Gjain, in dem Arya ihren Wassertanz trainiert. Dieser Drehort kann nur mit Allradfahrzeugen angefahren werden. S4 E5 27:55
Pjodveldisbaer – der Nachbau des 6km entfernten Stöng ist ein im Sommer geöffnetes Freilichtmuseum; ansonsten nur von außen zu besichtigen. Direkt erreichbar über die Strasse 32.
Hier drehte man den Überfall der Tenns auf das Dorf von Ollie. S4 E3 42:08
S4 E3 42:31
S4 E3 42:39

Stakkholtsgja Canyon

Hier treffen Jon und Gefährten am Anfang von S7 E6 auf einen Wiedergänger mit seiner Untotentruppe, und es gelingt ihnen, einer dieser Kreaturen habhaft zu werden.
Ebenfalls nur mit Allradfahrzeugen zu erreichen.
Es gibt verschiedene Anbieter, die im Sommer ab Reykjavik Tagesausflüge dorthin anbieten; man steigt in Hella von einem modernen Reisebus in einen allradgetriebenen und höhergelegten Spezialbus um,
der auch diverse Flußdurchquerungen bewältigen kann, an denen normale Fahrzeuge oder Fußgänger scheitern.
Auf dem Weg nach Basar oder Krossa fährt der Bus direkt am Eingang des Canyon vorbei.

Myvatn

Vatn ist das Wasser und My die Mücke. Ja es gibt an diesem See im Sommer enorme Mückenschwärme, aber davon war Anfang September nicht mehr viel zu spüren. Hier drehte man winterliche Szenen für die 3. Staffel.
Das Wildlingslager bei S3 E5 07:30
S3 E5 0 5:34
Von der Strasse 848 biegt man nach “Kalfaströnd” ab, 200m weiter ist ein Wanderparkplatz, von dort ist der Drehort durch einen kürzlich gut ausgebauten Wanderweg bequem in 10 Minuten zu erreichen.
(Beschilderung: “Klasar”)
Die Grjotagja Cave liegt etwas östlich des Myvatn-See, sie ist das Vorbild für die Höhle, in der sich Jon & Ygritte mehr als näherkommen.
Die eigentlichen Höhlenszenen sind jedoch im Studio gedreht worden, da die Platzverhältnisse und das für längere Aufenthalte zu heisse Wasser dies vor Ort nicht zuliessen.
Die Höhle liegt genau auf der tektonischen Grenze – und ist bei näherem Hinsehen kein Loch in einer massiven, geschlossenen Felsumgebung, sondern besteht nur aus ineinander verkeilten Felsblöcken.

Vorteil des Touristenbooms: Kleiner Parkplatz und die Zufahrt über die Strasse 860 ist von der Ringstrasse her inzwischen geteert, die Fortsetzung zur 848 eine gute Sandpiste.

Das Dimmuborgir Lavafeld ist mehrere Quadratkilometer groß, und der zentrale Bereich ist mit einem Netz von etlichen Kilometern Wanderwege gut erschlossen. Großer Besucherparkplatz & Gastronomie inclusive.
Hier wurde eine Szene gedreht, in der Wildlinge bei S3 E2  23:37 durch eine verschneite Landschaft marschieren.
Der eigentliche Kamerastandpunkt war im Hang rechts oberhalb; aber auch hier wird zztl. darauf geachtet,
die Besucher auf den Wegen zu kanalisieren. Man beachte die dezente Absperrung; entsprechende Betretungsverbotsschilder stehen mehr als genug herum.
Der Besuch lohnt sich, die bizarren Lavaformationen sind bis zu 20m hoch.
Sam kämpft sich am Beginn der 3. Staffel durch einen Blizzard – nur war das kein fein verwirbelter Schnee, sondern heisse Dämpfe aus dem Fumarolen des Hverir Areals, ebenfalls östlich des Myvatn-See, direkt neben der Ringstrasse.

Hier brodelt, faucht, blubbert & zischt es. Und angenehm riechen tut´s auch nicht….

Kirkjufell

„Der Berg, der geformt ist, wie eine Pfeilspitze“


Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress

Game of Thrones – Barrueco de Arriba

Diese Flußlandschaft westlich von Cacares war Schauplatz des Gemetzels, als die Lannister-Nachhut 
von DDD (Dothraki, Daenerys, Drogon) überrannt wird und erste unangenehme Erfahrungen mit moderner Luftkriegführung machen muß.  S7 E4, ab 33:30


Der Weg zur Location ist freundlicherweise ausgeschildert (“Escenarios Juego de Tronos”)
In Malpartida de Cacares der Beschilderung “Monumento Natural Los Barruecos” durch die enge Ortschaft folgen; etwa 1km dann links Drehortbeschilderung durch eine enge Lücke im Zaun & über ein Viehgatter auf eine Sandpiste.
Nach etwa 700m rechts durch einen weiteren Zaun; direkt vor dem Drehort links kleiner Parkplatz.

Der eigentlich beschauliche Platz ist durchaus Gemetzel gewohnt: 
Fragen Sie mal die Frösche in diesem Landstrich, in dem Störche nisten wie woanders Spatzen.



S7 E4  33:30  
Der genaue Kamerastandort war auf dem Felsblock neben mir. Auch gibt es hier leider keine spektakulären Tafelberge.

S7 E4, 35:17  Jaime & Bronn & ein Rumpeln im Hintergrund….
S7 E4, 35:56  Randall Tarly
S7 E4, 36:24  Der Abhang, auf dem gleich die Dothraki herangaloppiert kommen, digital ungetrickst in natura.
S7 E4, 39:26  Jaime und Bronn wird die Stärke und Kampfkraft ihrer Gegner bewußt
S7 E4, 39:30
S7 E4, 40:03  Drogon fliegt einen Angriff; das Bild ist in GoT seitenverkehrt.
Nach beendeter Schlacht: Auf diesem Felsen sitzt Drogon – und vollstreckt 2 Todesurteile.

Las Brenas

….der Vordergrund zu Schloss Rosengarten bei der Plünderung durch die Lannister-Armee.
Während das eigentliche Schloss bei Cordoba liegt, ist dieser Drehort südwestlich von Cacares.  
S7 E4, 04:24 – bei 03:33 auch als Televariante.
Die Tafelberge im Hintergrund waren digitale Zutaten. Ohne geht´s wohl nicht.

S7 E4  04:44   Randall & Dickon

Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress

Game of Thrones – Caceres

Plaza de Santa Maria

Euron präsentiert seine prominenten Gefangenen der Bevölkerung von Königsmund  S7 E3  18:55

Das gemeine Volk läuft jubelnd einem Widerling nach. Wie im richtigen Leben S7 E3  18:56

S7 E3  1 9:21

S7 E3  19:24

S7 E3  19:34

Calle Cuesta de la Compania

Euron führt seine Gefangenen durch Königsmund  S7 E3 19:39

Arco de la Estrella

Fortsetzung des Spießrutenlaufes für Asha, Ellaria & Co  S7 E3, 20:00
S7 E3, 20:06
S7 E3, 20:07

Plaza de las Veletas

Bei Nacht und Nebel verläßt Sam mit Goldy und Sam jun. sowie einer Ladung gestohlener Bücher die Zitadelle
S7 E5

Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress