Die Burg im südbelgischen Bouillon liegt in einer engen Schleife des Flusses Semois.
Sehr markant ist die doppelte Zugangsbrücke über 2 in den schmalen Felsgrat geschlagenen Halsgräben.
Bouillon ist eine der wenigen klassischen Burgen, die später als Festung ausgebaut worden sind;
der bekannte französische Festungsbaumeister Vauban baute die Anlage für militärische Auseinandersetzungen mit Feuerwaffen um.

Hier drehte man die Außenszenen, die auf Burg Mistrinaut spielen.

Diese Brücke überquert Tiuri, als er sich der Burg nähert. Die im Film gezeigte Perspektive aus dem ufernahen Unterholz heraus ist natürlich nur im Winter aufzunehmen…..
Oben und unten: Hier wird “Bruder Martin” von einem Wachsoldaten empfangen
Der rund 50m lange Eingangstunnel mündet in den Innenhof
Nachdem er aus dem Verlies befreit wurde, versteckt sich Tiuri auf dieser Treppe….
…. aber die Flucht ….
… endet rasch….
…..und endet mit einer kleinen Auseinandersetzung mit den grauen Rittern.



Übersicht aller meiner Filmseiten / Drehortguides auf WordPress

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: